Fachschule | Meisterausbildung | Facebook | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Englische Version

BAV - Der Verein

Der Bildungs- und Absolventenverband der Gartenbauberufe (BAV) ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die berufliche Erwachsenenbildung aller gartenbaulichen Berufe zu planen und durchzuführen. Im Jahr 1996 gegründet, umfasst der Verein derzeit 23 Mitgliederorganisationen mit einem Mitgliederpotential von etwa 18.000 Personen aus dem ganzen Bundesgebiet.
Diese Mitglieder sind entweder unmittelbar gartenbauliche Interessensvertretungen oder stehen den Gartenbauberufen nahe.

BAV-Mitgliederorganisationen

Absolventenverband Gartenbaufachschule Langenlois 
Absolventenverband Höherer Gartenbaulehranstalten 
Bundesfachsektion Innenraumbegrünung und Hydrokultur 
Bund Österreichischer Baumschul- und Staudengärtner 
Gärtnervereinigung NÖ 
NÖ Junggärtnervereinigung 
Die Salzburger Gärtner und Gemüsebauern 
NÖ Landarbeiterkammer-Bildungsstätte Drosendorf 
Österreichische Gartenbaugesellschaft 
Wiener Stadtgärten MA 42 
Universität für Bodenkultur Institut für Obst- und Gartenbau 
Stadtgemeinde Langenlois
Landw. Berufs- und Fachschule Ritzlhof
Die OÖ Gärtner
Innung der Gärtner und Floristen Vorarlberg
Garten- und Landschaftsbauverband Österreich
Die Gärtner Burgenlands
Junge Gärtner & Floristen Vorarlberg
Arche Noah
Die Steirischen Gärtner und Baumschulen
Landesinnung der Gärtner und Floristen, St. Pölten
Gartenbauschule Langenlois

Im Geschäftsjahr 2014/2015 (Oktober bis September) wurden 26 ein- und mehrtägige Weiterbildungsveranstaltungen abgeführt, an denen 502 Personen (davon 240 aus Niederösterreich) teilgenommen haben. Seit der Vereinsgründung im Jahr 1996 konnten bereits zahlreiche TeilnehmerInnen bei den Seminaren begrüßt werden. Im Jänner 2015 konnte die 10.000. Besucherin geehrt werden. Es waren dies sowohl Vortragsveranstaltungen als auch Praxisseminare sowie Lehrgänge, die zur Meisterprüfung oder Lehrabschlussprüfung führen.
Als Vortragende wirkten neben Lehrern und Lehrerinnen des Hauses auch PraktikerInnen und WissenschaftlerInnen aus dem In- und Ausland mit.